ein Rock ist eine Hose ist eine Hose ist ein Rock

Manchmal ist der Kopf leer und man trödelt so in den Tag, sitzt auf dem Spielplatz, der Kopf leer…
Das sind meistens die Momente, in denen ich die besten Ideen habe – Inspirationen finde, an die ich sonst nie denken würde…

 

So geschehen vor einigen Tagen auf dem Spielplatz; (glücklicherweise) mit einem Kaffe in der Hand, dem kleinen Mann beim Sandbuddeln zuschauend, war da plötzlich dieses Mädchen mit dem tollen bodenlangen Rock… auf dem Spielplatz !?
hm… – man denkt sich seinen Teil, was sich die Mutter da wohl gedacht hat 😉 und beobachtet, wie das Mädchen in ihrem lockerluftigblumigen „Rock“ (?) leichtfüßig ein Klettergerüst erobert…
Im Vorbeigehen dann des Rätsels Lösung:
Der Rock war eine Hose war ein Rock. Eine lange sarouelähnliche Pumphose – jedoch nicht nur mit dem vertieften Schritt und dann zwischen den Beinen knielang, sondern dort auch genauso, bis zu den Knöcheln…
also ein Rock – eine Hose? ein Hosenrock?
Dann nochmal ein wenig verändert und in einer für mich eher untypischen Farbigkeit entstanden.
Die ein oder andere Blogleserin wird es erfreuen 😉
Egal, wie zu nennen – eine geniale Idee.
die RockBüx! 😉

 

Supergemütlich, luftig, ohne Gefahr, dass der Wind den Rock
lüftet, womöglich auch auf dem Fahrrad, ein wenig tricky beim
Treppehinabsteigen – aber dann kann man endlich wieder die Röcke raffen, noch
dazu richtig schick!, endlich mal wieder Maxi tragen…

 

 

 

Mit diesem sommerlichen Ausblick zum medmademittwoch wo es heute unter anderem auch um die Frage geht (die ich mir im übrigen auch gestellt habe), ob eine hautfarbene Unterhose unter sommerlich hellen Stoffen ausreicht…

sew tuned!

20 Kommentare

  1. Dein Hosenrock sieht toll aus!! Und den Stoff finde ich klasse!!
    So ein Teilchen finde ich auch interessant!!! Ist es wohl schwierig den passenden weichfallenden Stoff zu finden??
    Liebe Grüße
    Sandra

  2. Mach mal nen Schnitt fertig, dass ist nämlich eine "bombe" Hose ähm Rock oder so 🙂 … klasse … sieht extrem bequem aus … ob das was für Frau H. ist? Tiefsitzende Bündchen gehen ja immer, nech?
    LG
    Frau H.

  3. Sehr cool!
    Eine tolle Idee, so luftig, locker und leicht! Ein Hauch von nichts und doch gut angezogen.
    Schön!
    Liebe Grüße
    Tanja

  4. Toll. Die Hosenröcke habe ich auch schon öfter gesehen an jungen coolen Teenie Damen. Der Zuschnitt würde mich sehr interessieren. Ist es nur ein Maxirock, der unten mit Bündchen versehen wird und zugenäht wird?

  5. Oh ja. Ich bin froh, dass wir nicht bis morgen warten mussten um deine Rockhose zu sehen. Bei normalen Röcken überkommt mich manchmal unvermittelt das Gefühl nichts an zu haben, vor allem, wenn man sie nach dem Winter zum ersten Mal wieder ohne Strumpfhose trägt 🙂
    Liebe Grüße,
    Christine

  6. Witziges Teil! Nicht Fisch, nicht Fleisch. Daher vielseitig einsetzbar… Ich bin gespannt, was Du noch so aus diesem Schnitt zauberst.
    Herzliche Grüße,
    Elke

  7. das ist ja eine geniale idee, so richtig sommer-fluffig-leicht. mein erster gedanke ging aber auch zum fahrrad, hast du das schon ausprobiert?
    und die ideen in unmöglichen situationen kenn ich auch. blöderweise hab ich meist nix zu schreiben dabei, bis ich daheim bin, hab ichs dann in 95% der fälle schon wieder vergessen…
    lg,
    molli

  8. Wow – wunderschön geworden! Inspiriert durch meinen Sohn (10) – der unbedingt eine "Aladinhose" haben wollte, habe ich mittlerweile mehrere Hosen(röcke) davon für ihn und vor allem für mich selber genäht. Es gibt kein entspannteres Sein, als in diesen "Teilen". Fragte doch letztens mein Freund: "Naja, für zu Hause könnte ich doch eigentlich auch mal so eine…"

  9. Oh, das ist eine wunderbare Idee!
    Vor ein paar Jahren waren die in Frankreich total in, und ich wollte schon immer solch eine Hose-Rock-Hose haben. Denn diese klassischen im schritt etwas tiefsitzenden Hosen kann ich nicht wirklich leiden ( hatte ich schon in meiner Jugend, und da nannte man sie Bollerschisshosen…)
    Deine version gefällt mir richtig gut und der Stoff sieht klasse aus!
    LG kristina

  10. Das sieht wirklich genial aus, ich kann mir zwar nicht ganz erklären, wie der Schnitt funktioniert und wie man damit auf einem Klettergerüst rumturnen kann, aber irgendwie scheint es zu funktionieren.
    lg dodo

  11. Der Stoff in Kombination mit dem Schnitt einfach eine Wucht!
    Freue mich schon wenn's den Schnitt bei Dir gibt.
    P.S. Das mit den Ideen die einem überkommen in den verrücktesten Situation,
    kenne ich auch gut. 😉
    VG
    Eve

  12. Olalala! Der (oder die?) ist wie schon geahnt sehr toll! Und diese neue Farbigkeit haut mich fast aus den Socken 😉
    Liebe Grüße, Änni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.