Reminiszenz an die Kindheit – Cord, Rosinen und Kamillentee… {sponsored post}

„Dem Material Cord wird eine große Zukunft prophezeit“, las ich vor einiger Zeit in einem Newsletter. Cord ist wunderbar weich, strapazierfähig und noch dazu robust. Kein Wunder also, dass er von der Arbeitshose der Zimmerleute, in die Kinderzimmer und auch unsere „modernen“ Kleiderschränke eingezogen ist.

Cord Manchester velveteen schneidernmeistern shirtdress lebenskleidung

Heinrich Heine erwähnt in seinen Memoiren (1855-56) das Gewerbe seines Vaters, der mit „Velveteen“ handelte: „Da Du, theurer Leser, vielleicht nicht weißt, was „Velveteen“ ist, so erlaube ich mir, Dir zu erklären, daß dieses ein englisches Wort ist, welches sammtartig bedeutet, und man benennt damit eine Art Sammt von Baumwolle, woraus sehr schöne Hosen, Westen und sogar Kamisöle verfertigt werden. Es trägt dieser Kleidungsstoff auch den Namen „Manchester“, nach der gleichnamigen Fabrikstadt, wo derselbe zuerst fabriziert wurde.“ Quelle

Cord Manchester velveteen schneidernmeistern shirtdress lebenskleidung

Für viele ist dieser Stoff dennoch gleich bedeutend mit diversen Kindheitstraumata z.B. gegen Rosinen und Kamillentee.

Cord Manchester velveteen schneidernmeistern shirtdress lebenskleidung

Unverständlich für mich. Hatte ich doch schon als Kind ein Lieblingskleid aus lila Cord – das „Flügelchenkleid“ (wegen der Form der Ärmel). An das habe ich sofort denken müssen und auch wenn mein aktuelles Herbstlieblingskleid nicht ganz so verspielt daher kommt, wie mein Kinderkleid, so wollte ich doch gerne wieder ein Wohlfühlkleid haben aus diesem samtig weichen Material.

Cord Manchester velveteen schneidernmeistern shirtdress lebenskleidung

Wie schön, dass Benjamin von Lebenskleidung fragte, ob wir Lust hätten Stoffe aus der aktuellen Herbst / Winterkollektion 17/18 zu vernähen! Ganz oben auf meiner Wunschliste stand Cord, in unterschiedlicher Ausführung, der feine weiche Babycord eignet sich hervorragend für ein Kleid, das ein wenig lockerer fallen darf. Mit nur 2% Elasthan-Anteil wäre mir ein figurbetontes Kleid nicht gemütlich genug und hätte so gar nichts von meinem Lieblings-Ausgehkleid aus den späten 70er Jahren (hüstel… ja so lang ist das her…).

Cord Manchester velveteen schneidernmeistern shirtdress lebenskleidung

Für das Kleid habe ich die Weitenzugaben des Schnittes, an dem ich gerade unermüdlich arbeite (hier oder hier) ein wenig vergrößert. Ursprünglich als Shirtdress aus weichen, fließenden Stoffen gedacht, hätte ein Kleid aus Cord zu wenig Bewegungsfreiheit. Da ich nicht darüber nachgedacht habe, ein Futter einzuarbeiten, klebt der Cord ein wenig an der Wollstrumpfhose, ein Unterkleid hat mittlerweile Abhilfe geschaffen und auch wenn böse Zungen behaupten, durch den etwas festeren Stand wäre das Kleid nicht ganz so „vorteilhaft“ (was heißt das schon), ist es dennoch genauso geworden, wie ich es mir gewünscht habe!

Cord Manchester velveteen schneidernmeistern shirtdress lebenskleidung

Cord ist wieder da und steht ganz oben bei den Trendvorhersagen für den nächsten Winter.
Wer mag, liest noch diesen Artikel aus der Zeit von 2011 – topaktuell!

 


 

Nochmals meinen herzlichsten Dank an Lebenskleidung für die Möglichkeit diesen Stoff zu vernähen! Meine Meinung dazu bleibt unbeirrbar begeistert!

 

Ende

8 Kommentare

  1. Ganz toll. Schlicht und einfach schön. Wirkungsvoll auch und gerade die richtige Mischung aus echtem Kleid und Wohlfühlteil. Ich bin begeistert und würde es sehr gerne so nähen und tragen…
    Ich hatte auch so ein Cordkleid…schwarz mit einer großen Schmetterlingsapplikation und habe es geliebt! Also kein Trauma hier. Eine gute Kindheitserinnerung.

  2. Ein wunderschönes Kleid aus tollem Stoff. Tatsächlich bringe ich den Cordstoff auch mit meiner Kindheit in Erinnerung , aber vor allem mit meinem Opa , der diese typischen weiten Männerhosen aus cordstoff in beige trug. Ich erinnere mich, dass meine Cordhosen früher imme nur abgescheuerte Knie hatte dein Kleid dagegen sieht in der Farbe und der feinen Verarbeitung sehr edel aus.

  3. Oh, ich liebe Cord! Ich habe gerade ein paar Röcke aus Cord für mich genäht: den LAtzrock Cleo von Tilly and the Buttons und den Yasmin YokeSkirt von MariaDenmark… aber so ein ganzes schönes Kleidchen wär mein absoluter Traum. Es ist so schön geworden und steht dir ungemein. Dann warte ich mal ungeduldig auf das Schnittmuster, was hoffentlich bald kommt 🙂
    Liebe Grüße, Jutta

  4. Wieder ein Träumchen! Und ich liiieebe Cord! Ich hatte eine schwarze Hose und ein braunes Kleidchen, das ich bis zum Verschleiß im Studium getragen habe…
    Ich muss endlich wieder nähen!!!
    Herzliche Grüße, Vivi

  5. Wow…
    Witzig war jetzt gerade, dass ich genau so ein Kleid vor Augen hatte, als ich das erste Bild von Dir oben im post gesehen habe und ‚Cord‘ gelesen habe und gedacht habe, ja … ein Kleid aus Cord würde mir genau so gefallen. Das Blau ist sehr schön und es sieht schon jetzt sehr gemütlich und dabei sehr angezogen aus, wenn Du verstehst was ich meine.. Gefällt mir sehr!!!!

    Liebe Grüße
    Doro

  6. Oh wie edel, das fällt mir zu dunkelblauem Babycord / Feincord ein. So schick. Nein – es trägt so gar nicht auf, finde ich. Hach – ich mag auch gerne Cordhosen und besitze auch welche, in meinen Lieblingscordrock passe ich gerade nicht rein … Wirklich sehr schön. Ich überlege gerade…

  7. Liebe Monika, ich kann deine Liebe für den Cord vollkommen nachvollziehen, ich habe schon die Kinderpumphosen der letzten Jahre sehr gemocht. Alerdings für mich noch nicht so richtig in erwägung gezogen.. wobei ein Rock wohl ein optimaler Anfang wäre. Ich beobachte gerade das auch Samt gerade ein Revival erlebt…
    Liebste Grüße
    Anke

    Ps. da fällt mir ein das ich mal ein Probeteil für dich in grünem Cord genäht habe….

  8. Tolles Kleid! Bei Cord muss ich auch an meine Kindheit denken, aber keine Alpträume 😉 Meine Lieblingslatzhose war tatsächlich aus gelbem!!!! Cord.
    Liebe Grüße,
    Lee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.